Tillandsia Pflege

Wussten Sie, dass… die Tillandsia nach dem schwedischen Botaniker Elias Tillandz benannt ist? Nicht nur, weil sein Name „zu Lande“ bedeutet, sondern auch, weil er selbst es vorzog, auf dem Landweg statt zu Wasser zu reisen. Man sagt, dass Tillandz das Wasser hasste – genau wie die Luftpflanze hier kein Fan ist. Sie werden diese Pflanze daher niemals auf der Erde finden, wo sie in einer Regenwasserpfütze enden kann. Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen zur Tillandsia Pflege, vom idealen Ort bis zur Umtopfanleitung. Befolgen Sie diese Tillandsia Pflege Richtlinien und helfen Sie Ihnen, ein langes und gesundes Leben zu führen.

Die Tillandsia wird auch als Luftpflanze oder Epiphyt bezeichnet. Das bedeutet, dass die Pflanze ihre Nährstoffe nicht aus der Erde, sondern aus der Luft bezieht. Luftpflanzen wachsen auf anderen Pflanzen, Felsen oder Bäumen, ohne ihnen Nährstoffe zu entziehen. Sie haben daher keine oder kaum Wurzeln. Durch kleine Münder in den Blättern nehmen sie Sauerstoff, Wasser und andere Nährstoffe aus der Umwelt auf. Tillandsien können überall platziert oder aufgehängt werden. Luftpflanzen stammen aus den Regenwäldern Mittel- und Südamerikas und gehören zur Familie der Bromelien. Aus diesem Grund ist die Pflanze an eine hohe Luftfeuchtigkeit gewöhnt, die Sie zu Hause durch regelmäßiges Besprühen aufrechterhalten können. Zudem ist die Pflanze relativ pflegeleicht. Solange Sie die Pflanze an einen guten Platz stellen, ist es egal, wenn Sie vergessen, sie zu gießen. Lesen Sie weiter für alle Tillandsia Pflege Tipps.

Tillandsia Licht

Die Tillandsia bevorzugt ein leichtes Spielfeld. Im Winter ist ein Platz in voller Sonne auch in Ordnung, aber im Sommer ist es besser, direkte Sonneneinstrahlung zu vermeiden. Nützlich zu wissen ist, dass Luftpflanzen mit dunklen Blättern weniger Sonnenlicht vertragen als Luftpflanzen mit einer hellen Blattfarbe. Es ist auch wichtig, die Anlage an einem gut belüfteten Ort aufzustellen. Während des Sommers kann die Pflanze auch ins Freie gehen.

Tillandsia gießen

Die Tillandsia bevorzugt Regenwasser wegen der vielen Nährstoffe, die es enthält. Wenn Sie also eine Regentonne haben oder einen Eimer nach draußen stellen können, empfehlen wir Ihnen sicherlich, dieses Wasser zu verwenden. Kein Regenwasser? Verwenden Sie dann vorzugsweise kalkfreies Wasser mit Raumtemperatur. Es gibt zwei Möglichkeiten, die Tillandsia zu bewässern: mit einer Pflanzenspritze oder mit einem Tauchbad.

Pflanzenspritze

Gießen Sie Luftpflanzen, indem Sie sie zweimal pro Woche besprühen. Während eines warmen Sommers empfehlen wir, dies ca. 3 bis 4 Mal pro Woche zu tun.

Tauchbad

Ein Tauchbad erfordert etwas mehr Aufwand als ein Sprühbad, wird aber die Pflanze sicherlich schätzen. Tauchen Sie die Luftpflanze für 2 bis 4 Stunden in ein Bad mit lauwarmem Wasser ein. Tun Sie dies im Winter ca. 2 Stunden und im Sommer ca. 4 Stunden. Lassen Sie die Pflanze dann kopfüber auf ein Handtuch oder Küchenpapier tropfen. Sobald die Pflanze ausgetropft ist, können Sie sie leicht schütteln, um überschüssiges Wasser zu entfernen. Stellen oder hängen Sie die Pflanze danach an einen zugigen Ort, z.B. an ein offenes Fenster. Legen Sie die Tillandsia erst wieder an ihren ursprünglichen Platz zurück, wenn sie vollständig getrocknet ist. Wiederholen Sie diese Behandlung ca. 2 Mal im Monat und sprühen Sie die Pflanze ab und zu.

Hängt oder steht Ihre Luftpflanze im Badezimmer? Dann braucht es weniger Wasser, weil die Luftfeuchtigkeit hier viel höher ist.

Praktisch zu wissen: Fällt Ihnen auf, dass sich die Blätter sehr stark zu kräuseln beginnen? Dann braucht die Pflanze Wasser!

Tillandsia umtopfen

Als Luftpflanze bezieht diese Pflanze ihre Nährstoffe aus der Umwelt, nicht aus dem Boden. Aus diesem Grund müssen Sie die Pflanze nicht umtopfen.

Tillandsia düngen

Tillandsia ist eine langsam wachsende Pflanze, die wenig Nahrung braucht. Wenn Sie der Pflanze Regenwasser geben, ist eine zusätzliche Ernährung nicht notwendig.

Ist die Tillandsia Pflanze giftig?

Fast alle Zimmerpflanzen auf Plantler sind für einen dekorativen Zweck und nicht zum Verzehr bestimmt – es sei denn, es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass dies möglich ist (z.B. ein Obstbaum). Die Tillandsia ist im Allgemeinen nicht als giftige Pflanze bekannt.